YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In unserem YouTube Videoformat „Top 5 Google Fragen“ beantwortet Ivan (Geschäftsführer von SILITHIUM) Fragen, die am häufigsten zu einem Thema gegoogelt werden. Nach diesem Video wisst ihr alles, was ihr über Wechselrichter wissen müsst. Ist die richtige Größe wichtig? Muss ein Wechselrichter viel kosten? Wie funktioniert ein Wechselrichter?

Viel Spaß mit dem Video! Ich beantworte euch eure Fragen gerne in den Youtube Kommentaren!

Lust, auch ein Teil der Solarstrom-Community zu werden? Hier teile ich regelmäßig meine Gedanken zum Thema Autarkie:

Instagram: https://bit.ly/3RP7uF0

LinkedIn: https://bit.ly/3oefRMX

Facebook: https://bit.ly/3uYKBpa

1.) Wie lange hält ein Wechselrichter?

Ivan: “Je teurer er ist, desto länger hält er? Das kann man so nicht sagen. Es gibt auch gute, die nicht so viel Geld kosten. Grundsätzlich würde ich nicht irgendwas asiatisches, unbekanntes bei irgendeinem Online-Händler im Netz kaufen. Ich würde beim Fachhändler um die Ecke kaufen. Ein Wechselrichter kann 20 Jahre halten, oder auch nach 2 Monaten auseinanderfallen. Das ist wie bei allen technischen Dingen, man kann nicht reinschauen. Im Prinzip kann man sagen, wenn er das erste Jahr überlebt hat, wird er wahrscheinlich die nächsten 10 – 20 Jahre halten.”

2.) Welcher Wechselrichter ist der Richtige?

Ivan: “Naja, das hängt erstmal von der Photovoltaikanlage ab. Ein Wechselrichter allein nützt mir nichts. Er hat was mit der Solaranlage und der Batterie, dem Stromspeicher zu tun. Ein Stromspeicher allein nützt mir auch nichts. Ich muss Strom wechseln. Gleichstrom muss in Wechselstrom umgewandelt werden, damit wir Wechselstrom im Haushalt für unsere Alltagsgeräte nutzen können. Die Batterie speichert aber nur Gleichstrom. Ich würde mir heute eine Photovoltaik-Anlage mit einem Stromspeicher und einem Hybrid-Wechselrichter kaufen. Darin befindet sich ein Wechselrichter, der sowohl die Solaranlage als auch die Batterie bedient. Damit habe ich die effizienteste Art, Energie zu produzieren und zu benutzen.”

3.) Wie wird ein Wechselrichter angeschlossen?

Ivan: “Ich bin mal gespannt, was Google wissen will. Wie wird ein Wechselrichter angeschlossen? Ich schließe beim Hybrid-Wechselrichter auf der einen Seite die PV-Module an und auf der anderen Seite kommt die Batterie rein. Das Ganze vernetze ich mit meinem Zähler. Idealerweise hängt dieser auch am Netzwerk, also nicht nur am Strom, dann kann ich die Anlage auf meinem Handy oder Tablet betrachten. Grundsätzlich ist der Wechselrichter über ein Kabel angeschlossen.”

4.) Kann ein Wechselrichter zu groß sein?

Ivan: “Ja, auf jeden Fall. Ein Wechselrichter sollte immer so groß sein, dass er auf die Anlage passt. Ihr müsst euch das so vorstellen: Ein Wechselrichter hat genauso wie wir einen Wohlfühlbereich. Ist der Wechselrichter zu groß, kommt er nie richtig in Fahrt, arbeitet nicht effizient, hat viel Wirkungskraftverluste. Ein großer Wechselrichter kann im Zweifelsfall gar nicht funktionieren, da er die benötigten Spannungswerte gar nicht erreicht. Dann wird eine Anlage nicht funktionieren. Und genauso ist es, wenn der Wechselrichter zu klein ist, dann ist er immer unter Volllast und würde dann schnell kaputt gehen. Es ist extrem wichtig, dass der Wechselrichter zur Solaranlage und zur Batterie passt. Ihr solltet auf keine Leute reinfallen, die euch ein einfaches Paket zum anschließen anbieten. So einfach ist das nicht. Solaranlagen, Stromspeicher und Autarkie ist ein Gewerk, das bei euch, beim Kunden, entsteht und auf die Größe, auf den Bedarf ausgelegt sein muss.“

5.) Was genau macht ein Wechselrichter?

Ivan: “Er wechselt Gleichstrom in Wechselstrom. Tesla kennt ihr vielleicht. Nicola Tesla hat den Wechselstrom erfunden und damit leben wir heute. Das heißt, alles was wir im Haushalt benutzen: Ein Fernseher, eine Waschmaschine, alles läuft mit Wechselstrom. Das Fatale an der Sache ist, dass eine Solaranlage nur Gleichstrom produziert. Eine Batterie kann auch nur Gleichstrom speichern. Zum Beispiel funktioniert ein Computer auch mit Wechselstrom. Wir benutzen ein Ladegerät, das mit Gleichstrom betrieben wird. Im Ladegerät, im Netzteil wird der Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt, um den Computer mit Wechselstrom aufzuladen. Insofern ist ein Wechselrichter bei einer Solaranlage nichts anderes, wie ein Ladegerät für die Solaranlage.”

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!


* Pflichtfeld

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns (SILITHIUM smart energy GmbH) hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.